Der Tod des Egos wird der Beginn deines wahren Lebens sein.

(Osho)


Feinstoffliche Wechselwirkungen & energetisches Heilen

Geistige Gesetze, Realitätsgestaltung im HIER und  JETZT, Ego & Schmerzkörper

 

Warten ist ein Geisteszustand. Grundsätzlich bedeutet es, dass du die Zukunft willst; du willst nicht die Gegenwart. Du willst nicht das, was du hast, du willst das, was du nicht hast. Mit jeder Art von Warten schaffst du unbewusst einen inneren Konflikt zwischen deinem Hier und Jetzt, wo du nicht sein willst, und der projizierten Zukunft, wo du sein willst. Das reduziert die Qualität deines Lebens gewaltig, weil du die Gegenwart verlierst.

(Eckhart Tolle)

 

Nach Eckhard Tolle ist der Schmerzkörper die Summe des (unseres) biographischen Leidens, was sich zu einem negativen Energiefeld verdichtet. 

Wir können uns den Schmerzkörper wie einen autonomen Speicher vorstellen, in dem alles Leiden gesammelt wird. Dieser Speicher wird vom Ego genutzt, um sich die eigene Existenz zu sichern. Wenn es uns gelingt, unsere Identifikation mit dem Schmerzkörper zu durchbrechen, kann er sich allmählich auflösen.

 

Wir sind nicht das, was die Leute von uns erwarten, oder so wie sie sich uns wünschen. Wir sind, wer wir zu sein beschlossen haben. Den anderen die Schuld zu geben ist immer einfach. Damit kannst du dein ganzes Leben zubringen, aber letztlich bist du allein für deine Erfolge oder deine Niederlagen verantwortlich.

(Paulo Coelho)

 

 

Krankheit - ein Hilferuf der Seele?

Es gibt viele Gründe, warum chronische Erkrankungen sich oft nicht bessern wollen. Auch in der Schulmedizin istmittlerweile anerkannt,  dass viele Erkrankungen psychosomatische Ursachen haben. Der sogenannte "Krankheitsgewinn" kann in diesen Fällen z.B. sein, dass der Patient sich nur mit Hilfe einer Erkrankung einer für ihn ungesunden oder traumatischen Situation entziehen kann (Burnout, Mobbing im Job, Überforderung in der Familie...), oder durch die Krankheit unbewusst nach Zuwendung sucht, die er ohne die Einschränkung seiner Erkrankung nicht in ausreichendem Maß zu bekommen glaubt. Auch kann ein Gefühl der Überforderung oder eine Opferhaltung zur Krankheit führen, die dem Patienten dann die Möglichkeit gibt, seine Lebensverantwortung anderen Menschen zu übertragen.

 

In vielen Fällen ist eine Krankheit auch schlicht und einfach ein Signal unseres Körpers, mal eine Ruhepause einzulegen und die dringend benötigte Regeneration des Körpers zuzulassen.

 

 

 

Unser Körper aus energetisch-spiritueller Sicht

Unser Körper ist im Grunde manifestierter Energie bzw. Schwingung. Das geht auch aus Albert Einsteins berühmter Gleichung E=m*c2 hervor, die im Grunde besagt, dass jede feste Materie  Energie ist. Physikalisch gesehen ist Energie Schwingung. Aus spiritueller  Sicht ist unser Körper also in fester Form manifestierte Schwingung, die gemäß einem kosmischen, schöpferischem Bauplan mit verschiedenen Ebenen aus gehend vom physischen Körper über den Energiekörper, den mentalen, intuitiven bis zum Geistkörper entstanden ist. 

 

Aus dieser Betrachtung lassen sich auch die geistigen Gesetze wie z.B. das Gesetz der Resonanz (Anziehung) oder das Gesetzt der Polarität verstehen. Wenn  Materie letzendlich Schwingung ist fungiert jeder Körper praktisch als Sender und Empfänger zugleich - wie z.B. Funkgeräte.

 

 

 

Sowohl unsere seelische Absicht, die wir in speziell dieses Leben hineingebracht haben, als auch "Erinnerungen" an Erkrankungen oder Verletzungen vergangener Leben formen heute unseren Körper. Hinzu kommt die Art und Weise, wie wir mit unserem Körper umgehen und seine Gesundheit damit fördern, oder der Gesundheit unseres Körpers schaden. Doch auch dies ist relativ, wie wir später sehen werden.

 

 

Einflüsse auf unserem Körper sind:

 

  • Erinnerungen an Erkrankungen, Behinderungen, Verletzungen, Verstümmelungen aus vergangenen Inkarnationen
  • Erinnerungen an Erkrankungen, Behinderungen, Verletzungen, Verstümmelungen aus diesem Leben
  • Unsere Lebensweise (Rauchen, Trinken, Drogenkonsum, Qualität unserer Ernährung (Bio/konventionell und Nahrungsmittelauswahl), Leibesertüchtigung, Arbeitsbedingungen)
  • Unbewusste begrenzende Glaubenseinstellungen und seelische Muster
  • Umwelteinflüsse (Umweltgifte, Wohngifte...)

 

Um besser zu verstehen, wie diese Einflüsse auf unsere Gesundheit wirken, müssen wir wissen, dass unser Körper sich permanent vollständig erneuert. Hier ein paar Beispiele:

 

  • Selbstheilungsvorgänge, Fieberkurven: Wochen
  • Wundheilung, vollständige Erneuerung der Haut: 1 Monat
  • Lebensdauer der roten Blutkörperchen: 4 Monate
  • Vollständige Erneuerung des Lebergewebes: 1 bis 1 1/2 Jahre
  • Vollständige Erneuerung des Knochengerüstes: 10 Jahre

 

Tatsächlich geht es hier nicht nur um eine Reparatur des Körpers, sondern unsere Zellen, die ja permanent absterben, werden komplett neu aus Stammzellen gebildet! Nach 12 Jahren haben Sie also nicht mehr Ihren alten Körper, sondern einen vollkommen neuen Körper aus neuen Molekülen und Atomen. Das Einzige, was unveränderlich ist, ist Ihre Ur-Quelle: Ihre Seele!

 

Unser Körper folgt bei diesem Erneuerungs- bzw. Neubildungsprozess im harmonischen Grundzustand einem übergeordneten Bauplan. Dann kommen die oben genannten Einflüsse dazu. Diese wirken jedoch nur dann, wenn wir seelisch nicht in perfekter Balance sind. Dies ist auch ein Grund dafür, dass zwar die Leukämie-Rate in der Nähe von Atomkraftwerken sehr viel höher ist, als sonstwo, aber nicht gleich 100% ist. Es müssen erst mehrere störende Einflüsse zusammenkommen, bis das Reparatursystem (Selbstheilungssystem) unseres Körpers die störenden Einflüsse nicht mehr ausgleichen kann.

 

Ganz wesentlich dabei ist unsere Einstellung und unsere spirituelle, geistige Vorstellung,  Erinnern wir uns z.B. daran, dass wir ja an einer Rheuma-Erkrankung leiden, dann reproduziert dies während unserer Körpererneuerung das Rheuma und fügt dem neuen, vollkommenen Körper das Rheuma hinzu, damit unser Äußeres auch weiterhin unserer Erinnerung entspricht.

 

Sind Schmerzerinnerungen an eine Verstümmelung aus einem vergangenen Leben gespeichert, so kann es sein, dass wir im heutigen Leben Beschwerden haben, die schulmedizinisch nicht erklärbar sind.


Download
Definition des Schmerzkörpers nach Eckhart Tolle
schmerzkörper.pdf
Adobe Acrobat Dokument 713.4 KB
Download
Die geistigen Gesetze (Schicksalsgesetzte
Geistige Gesetzte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 758.1 KB